Archiv für Februar 2013

NAZIAUFMARSCH IN COTTBUS BLOCKIERT!

Pressemitteilung Bündnis Cottbus Nazifrei! – Zwischenbilanz

+++ Naziaufmarsch in Cottbus blockiert
+++ Weniger Neonazis – mehr Protestierende

Der heutige Naziaufmarsch in Cottbus ist das erste Mal blockiert worden. Mit ca. 2.500 Protestierenden und ca. 800 Menschen in den zahlreichen Blockaden konnte der Naziaufmarsch nur wenige hundert Meter zurück legen. Auf dem Rückweg forderten die Sprecher der Neonazis zu Gewalt gegen politische Gegner*innen auf: sie forderten ein „aktives Selbstverteidigungsrecht“ und einen „nationalen Sozialismus.“

„Das breite Bündnis gegen die Neonazis war erfolgreich. Wir haben den Neonazi-Aufmarsch verhindert — gemeinsam und solidarisch. Für die Stadt Cottbus ist dies ein historischer Tag: 68 Jahre nach dem Bombenangriff auf die Stadt haben wir die geistigen Brandstifter aus der Stadt protestiert.“ erklärt Angelika Müller vom Bündnis Cottbus Nazifrei! (mehr…)

DER NAZI-IDEOLOGIE DEN BODEN ENTZIEHEN

Pressemitteilung des Bündnisses Cottbus Nazifrei!

+++ Der Nazi-Ideologie den Boden entziehen
+++ Erfolge aus anderen Städten sollen auch in Cottbus wiederholt werden
+++ Prominente Unterstützer*innen werden erwartet

Am morgigen 15. Februar wird es in Cottbus verschiedene Protestaktionen gegen einen Nazi-Aufmarsch geben. Die Proteste richten sich gegen eine Interpretation des Bombenangriffs auf Cottbus vor 68 Jahren, die nicht in den Blick nimmt, dass der Krieg damit auch nach Cottbus zurück kam. Die Proteste richten sich auch gegen eine Hetze z.B. gegen Juden und Flüchtlinge, wie sie am 12. Mai von den gleichen Organisatoren in Redebeiträgen vorkam und wo in Sprechchören ein „Nationaler Sozialismus“ gefordert wurde. Einer solchen Ideologie darf die Straße nicht überlassen werden. Alle Menschen in Cottbus sind eingeladen, an den
Protesten teilzunehmen.

„Diese menschenverachtende Ideologie darf nicht auf die Straße getragen werden. Der Trauermarsch ist doch nur ein Deckmantel für eine Propaganda der Ausgrenzung.“ erklärt Sascha Kahle vom Bündnis Cottbus Nazifrei! „Deshalb heißt es für uns ‚Nazis schachmatt setzen!‘ Gemeinsam mit allen Menschen in der Stadt wollen wir uns dieser Ideologie wi(e)dersetzen.“ (mehr…)

APPEAL

You can now find the English version of our appeal here or in the menu under „Aufruf“.

AKTIONSKARTE 15.02. ONLINE

Die Aktionskarte wird auf jeder Kundgebung sowie ab 17:30 Uhr auf dem Schilerplatz ausgedruckt an euch verteilt. Es schadet jedoch trotzdem nicht privat diese in A3 auszudrucken. Für erfolgreiche Proteste an Tag ist es wichtig den Überblick nicht zu verlieren!

ERMITTLUNGSAUSSCHUSS: 0162/3671914
(Anrufen bei Problemen mit der Polizei oder bei Fest- oder Ingewahrsamnahmen – Rechtiliche Hilfe wird geleistet!)

INFO-TELEFON: 0152/15406343
(Anrufen wenn ihr den Ticker nicht checken könnt, ihr bekommt die aktuellen Infos, sowie Kontaktnummer zu den Sanitätern und der Schlafplatzbörse sowie für restliche Fragen!)

TICKER: www.twitter.com/nazifrei_ticker
(Unbedingt den ganzen Tag über checken, ihr erfahrt alle wichtigen Infos zum Aktionstag – Was, wann, wo und wie!)

karte

MOBI-TRANSPARENT AN DER BTU-COTTBUS

Auch die Uni wird von Tag zu Tag schöner! Hier nochmal besonders an alle Studenten: zeigt euch solidarisch mit euren internationalen Kommilitonen, kommt zu den Protesten gegen den Naziaufmarsch am 15.02.!

transparent

VERHALTEN VON DEMONSTRANT*INNEN UND BEI BLOCKADEN / DEMO

Schön, dass du dich gemeinsam mit uns den Nazis widersetzen willst. Das ist keine leichte Aufgabe, daher sind Infos im Vorhinein sehr wichtig.

- Bildet Bezugsgruppen mit Menschen, die ihr kennt. Sie dienen dem Schutz einzelner Personen & der gegenseitigen emotionalen & praktischen Unterstützung (5-10 Leute, die ähnliche Bedürfnisse & Ziele haben; untereinander sollte gegenseitiges Vertrauen herrschen; kenne die Namen und Geburtsdaten deiner Gruppenmitglieder; überlegt euch einen kurzen Bezugsgruppen-Namen, den ihr rufen könnt, um euch im Menschengewirr gegebenenfalls schnell zu finden.)
(mehr…)

PROMINENTE UNTERSTÜTZUNG UND INFOVERANSTALTUNG AM 07.02.

Pressemitteilung des Bündnisses Cottbus Nazifrei!

+++ Infoveranstaltung zum Aktionstag am 7.Februar um 19 Uhr
+++ Solidarität aus anderen Städten in Brandenburg
+++ Prominente Unterstützung für Cottbus Nazifrei!

Demonstrationen, Mahnwachen, Sitzblockaden: Gemeinsam mit „Cottbus bekennt Farbe“ lädt das Bündnis Cottbus Nazifrei! zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Aktionstag des 15. Februar ins Piccolotheater ein. Erklärt werden sollen die Beweggründe und die verschiedenen Aktionsformen gegen den „Gedenkmarsch“ verschiedener Neonazi-Organisationen am Jahrestag des Luftangriffes auf Cottbus. Mittlerweile erhält das Bündnis Cottbus Nazifrei! breite Unterstützung von Prominenten und aus anderen Städten. Darunter sind Konstantin Wecker, Dagmar Enkelmann, der Finanzminister in Brandenburg und z.B. das Planetarium in Cottbus.

„Wir wollen einen öffentlichen Raum schaffen, um mit vielen Leuten ins Gespräch zu kommen – das ist sonst leider selten möglich. Wer also Fragen und Anregungen hat, ist auf der Veranstaltung genau richtig.“ erklärt Angelika Müller vom Bündnis Cottbus Nazifrei! Und weiter „Ich freue mich sehr, dass wir es geschafft haben in diesem Jahr eine gemeinsame Informationsveranstaltung zu organisieren, denn nur so kann es gelingen, die Nazis in Cottbus schachmatt zu setzen:
Gleichberechtigt, entschlossen und miteinander!“
(mehr…)